Auction 30

This auction offers live bidding  |  Sign up now

Ancient, German and World Coins and Medals

Part 1: Tu, 04.06.2019, from 02:00 PM CEST
Part 2: We, 05.06.2019, from 10:00 AM CEST

Description

Nürnberg, Stadt. Guldengroschen 1528 von Hans Kraft d.Ä. Das zweite und dritte Nürnberger Stadtwappen zwischen Inschrift und römischer Jahreszahl / Gekrönter, doppelköpfiger Reichsadler mit Titulatur Kaiser Karl V. Ke. 131 (und das Titelstück!), Slg. Erl. 156, Dav. 9600. Schulten 2460. 28,86 g
von größter Seltenheit, vorzügliches Prachtexemplar mit herrlicher Patina

Auf Ratsbeschluss vom 14.11.1526 sollten in Nürnberg erstmals Großsilbermünzen im Wert eines Goldguldens in einer Auflage von 1.000 Exemplaren geprägt werden. Mit dem zeichnerischen Entwurf wurde Nürnbergs bedeutendster Künstler, Albrecht Dürer, beauftragt. Die Stempel schnitt Hans Kraft der Ältere, der zu den besten Stempelschneidern der deutschen Renaissance zählt. Der von Imhof und Kellner angeführte Jahrgang 1527 ist nur in zwei Exemplaren belegt und darf als Probeprägung für den Jahrgang 1528 angesehen werden. Nur sehr wenige Exemplare haben sich bis heute erhalten und das vorliegende, aus altem Nürnberger Privatbesitz stammende Stück, dürfte eines der schönsten sein.

Question about this lot?

Bidding

Starting price 22'500 EUR
Estimate 25'000 EUR
Bid live
Feedback / Support